Die 1956 gegründete Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V. unterstützt den Botanischen Garten München-Nymphenburg bei seinen vielfältigen Aufgaben, indem sie unterschiedlichste Projekte des Gartens finanziert.

Die in der Gesellschaft vereinigten Garten- und Pflanzenfreunde haben auf diese Weise im Laufe der Jahre unter anderem zahlreiche Um- und Neubauten, aber auch viele Veranstaltungen des Gartens oder Fortbildungs- und Sammelreisen des Gartenpersonals wesentlich unterstützt.

Alljährlich beteiligt sich die Gesellschaft aktiv an der mittlerweile zum Höhepunkt des Gartensommers gewordenen Rosenschau.

Reisen

Gesellschaftsreisen

  • Eintägige Busreisen zu gärtnerisch oder botanisch interessanten Zielen
  • Mehrtägige Reisen ins In- oder Ausland mit gleichem Inhalt
  • Eintägige Wanderungen vorzugsweise im Alpenbereich

Aktuelle Reisen

Für das Jahr 2017 sind folgende Reisen geplant:

Details hierzu werden noch bekannt gegeben.

Die Reisen im Jahr 2011, 2010 und 2006 zeigen.

Gärtnerreisen

Ein Anliegen der Gesellschaft ist die Förderung von Fortbildungs- und Sammelreisen sowie die Kontaktaufnahme zu anderen Gärten durch das Gartenpersonal. Diese Reisen werden durch einen Betrag der Gesellschaft ermöglicht, der dem Garten alljährlich zur eigenen Verwaltung zugeteilt wird.

Rosenschau

Rosenschau 2017

Die nächste Rosenschau findet vom 30.06. – 03.07.2017 statt.

Eröffnung für Mitglieder: Donnerstag, 29.06., 19 Uhr. Details werden mit der Einladung im Mai verschickt.

Wichtige Leistungen

palmenhaus
In den nahezu 60 Jahren ihres Bestehens hat die Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München aus dem Vereinsvermögen fast eine dreiviertel Million Euro für die unterschiedlichsten Projekte des Gartens aufgebracht. Einige Beispiele dokumentieren dies.

Um- und Neubauten

  • Bau des Ernst von Siemens-Hauses (Alpinenhaus)
  • Neubau des Mexiko-Hauses und seine Umgestaltung
  • Völlige Neugestaltung des Afrika- und des Amerika- Hauses
  • Neubau des Hauses für Nebelwald-Orchideen
  • Beteiligung am Neubau des Kassenhauses
  • Erneuerung der Ananas-Skulpturen an den Endkuppeln der beiden Pergolen

Neugestaltungen

  • Gestaltung des Frühlingsgartens
  • Ausbau und Neugestaltung des Angela-Gsaenger-Rosengartens (Taufe 2015 nach Fertigstellung des Cafés)
  • Stilgerechte Bodengestaltung des Victoria-Hauses
  • Brunnenbeckensanierung (je zur Hälfte „Freunde“ und „Garden Club of Bavaria“)

Weitere Investitionen

  • Verbesserungen der Information: Erwerb einer computergesteuerten Graviermaschine, Installation einer Beleuchtungsanlage in den Gewächshäusern, Mitherausgabe Buch „100 Jahre Botanischer Garten München Nymphenburg“, Katalog „Floralitäten“, Erwerb einer Außenuhr
  • Kooperationsprojekte: Förderung von Sammel- und Fortbildungsreisen des Gartenpersonals, Förderung von Aufenthalten auswärtiger Gärtner, Erwerb von Pflanzenmaterial
  • Infrastruktur des Gartens: Erwerb eines starken elektrischen Mini-Kippers, eines Lastenfahrrads und einer Filteranlage für die Schreinerei

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums im Jahre 2006 hat die Gesellschaft jährlich eine Unterstützung junger Wissenschaftler (Diplomanden, Doktoranden) in systematischer Botanik zur Förderung ihrer Arbeit ausgesetzt (zur Bestreitung von Reise- oder Sachkosten).

Sommerfest

Seit 1995 findet jedes Jahr ein großes Sommerfest der Gesellschaft der Freunde in der Winterhalle des Botanischen Gartens statt.

Ein ausgewähltes Essen, Musik, ein Quiz oder ein kreativer Wettbewerb mit zahlreichen attraktiven Gewinnen und viel Zeit für Gespräche sind Kennzeichen dieser beliebten Veranstaltung.

Das Sommerfest 2017 findet am 15. Juli statt.

Am Nachmittag gibt es öffentliche Darbie­tun­gen und Mitmachgelegenheiten (Musik, Basteln, Jonglieren) auch für Familien mit Kindern.

Am Abend findet für Mitglieder nach kurzer Unterbrechung ein Picknick in der Winterhalle statt. Speisen bitte mitbringen, Getränke werden gestellt.